Dr. Holger Meyer

Rechtsanwalt, Partner
Fachanwalt für Arbeitsrecht

T +49 (0)40 27 88 537 11
F +49 (0)40 27 88 537 21
h.meyer@schrammmeyerkuhnke.de

 

Dr. Holger Meyer hat Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel studiert. Sein Referendariat absolvierte er u.a. mit Stationen in Kiel, Frankfurt am Main und Washington D.C. Im Jahre 2003 promovierte er zum Dr. jur. mit einem Thema zum Betriebsübergang gemäß § 613a BGB. Seit 2004 ist er Fachanwalt für Arbeitsrecht. Im Zeitraum von 2001 bis 2010 arbeitete Dr. Meyer als Rechtsanwalt in der Practice Group Arbeitsrecht im Hamburger Büro der internationalen Großkanzlei White & Case, seit 2006 als Local Partner. Seit 2010 ist er als (Gründungs-)Partner bei SCHRAMM MEYER KUHNKE tätig. Herr Dr. Meyer hält regelmäßig Fachvorträge und publiziert in Fachzeitschriften zu arbeitsrechtlichen Themen.

Herr Dr. Meyer ist seit vielen Jahren in zahlreichen Rankings der führenden deutschen Arbeitsrechts- und Wirtschaftsanwälte vertreten, z.B. JUVE Handbuch („sanierungserprobt“, „hohe fachliche Expertise“, Handbuch 2016/2017), Handelsblatt / Best Lawyers, Lawyer Monthly (Employment Lawyer of the Year - Germany 2013), Legal 500.

 

Tätigkeitsschwerpunkte

Herr Dr. Meyer berät internationale und nationale Gesellschaften in allen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt zudem in der rechtlichen und strategischen Vorbereitung von Restrukturierungs- und Outsourcingprojekten sowie den damit einhergehenden Verhandlungen von Tarifverträgen, Interessenausgleichsvereinbarungen und Sozialplänen bzw. Personalüberleitungsvereinbarungen mit Gewerkschaften und Betriebsräten. Des Weiteren berät er seine Mandanten im Zusammenhang mit der Veräußerung von Unternehmen oder Unternehmensteilen, u.a. in der Krise bzw. Insolvenz und im Zusammenhang mit der Privatisierung von Einrichtungen der öffentlichen Hand. 

 

Mitgliedschaften

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des DAV
Mitglied der European Employment Lawyers Association (EELA)
Mitglied des Hamburger Verein für Arbeitsrecht e.V.

 

Sprachen

Deutsch, Englisch

Veröffentlichungen

Länderteil zu Deutschland, in: Global Legal Insights - Employment & Labour Law, 1. Aufl. 2012, Hrsg. Global Legal Group Ltd. (London), S. 35 - 42 (mit Michael Kuhnke)

Freiwillige vor? Rechtliche und strategische Aspekte von Freiwilligenprogrammen beim Personalabbau, in: NZA-RR 2011, S. 393 - 398 (mit Hendrik Röger)

Der "Kern der Wertschöpfung" als geeigneter Anknüpfungspunkt für das Vorliegen eines Betriebsübergangs?, in: Entwicklungen im Arbeits- und Wirtschaftsrecht. Festgabe für Peter Kreutz zum 70. Geburtstag. Hrsg. Jakob Hoffmann und Claudia Schubert. Frankfurt am Main et al., 2009, S. 91-101 (mit Christian Rebel)

Arbeitgeberseitige Gestaltungsmöglichkeiten bei der Entgeltumwandlung, in: DB, Heft 28/29, 2009, S. 1533-1539 und BetrAV, Heft 6, 2009, S. 507-513 (mit Markus Janko und Lars Hinrichs)

Mitbestimmung des Betriebsrates bei Bagatellausgründungen: Auf die Größe kommt es nicht an? in: BB 2009, S. 894 ff. (mit Hendrik Röger)

Kommentierung zu LAG Hamm, Urteil vom 8.7.2008, 14 SaGa 25/08, und LAG Hamburg vom 5.6.2008, 8 SaGa 1/08, zu § 8 TzBfG. in: Handelsblatt v. 17.09.2008, S. 23 (mit Markus Janko)

Kommentierung zu LAG Köln, Urteil vom 11.6.2004, 12 Sa 374/04, zur Rückwirkung des Widerspruchs gegen einen Betriebsübergang, EWiR 2005, S. 563-564

Neue Anforderungen bei Betriebsübergängen, KU 2004, S. 339 ff.

Der Tatbestand des Betriebsübergangs nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und des Bundesarbeitsgerichts. Dissertation, Frankfurt am Main et al., 2004

Referenzen

Zu den von Dr. Meyer – teilweise noch während seiner Zugehörigkeit zu einer anderen Kanzlei – arbeitsrechtlich betreuten öffentlich bekannten Mandaten zählen u.a.:

Clinton GmbH (u.a. "Camp David") beim Erwerb der J.Philipp Herrenkleiderfabrik

Allianz - AMOS SE im Rahmen der Auslagerung von IT-Dienstleistungen an HP im Rahmen eines 2nd Generation Outsourcing-Projekts

HOCHTIEF Hamburg GmbH bei der Ausgliederung der Niederlassung Hamburg der HOCHTIEF Solutions AG in die neugegründete Gesellschaft inklusive Mitarbeiterüberleitung

Allianz - AMOS SE (seinerzeit ASIC) bei der Übertragung des Dresdner Bank Applikationsbetriebs auf die Commerz Systems GmbH inklusive Überleitung von rund 200 Mitarbeitern 

Kreis Pinneberg bei der Teilprivatisierung der Regio-Kliniken GmbH durch Veräußerung einer Mehrheitsbeteiligung an die Sana Kliniken AG 

Sunfilm AG bei der Verschmelzung mit der Sontor GmbH, einer Tochtergesellschaft der Q-Cells SE 

Adecco S.A. bei der Übernahme des Personaldienstleistungsunternehmens D.I.S. Deutscher Industrie Service AG

Hansestadt Lübeck bei der Reorganisation der Entsorgungsbetriebe Lübeck im Wege eines Public Private Partnership (PPP) inklusive Ausgliederung der Sparten Abfallentsorgung sowie Straßenreinigung/Winterdienst und Veräußerung einer Beteiligung an die Nehlsen GmbH &. Co. KG 

Nordwind Capital beim Erwerb aus der Insolvenz von zwei Unternehmen der Automobilzuliefererindustrie, der Automotive Group ISE Innomotive Systems Europe GmbH mit Sitz in Bergneustadt und der Automotive Group ISE Industries GmbH mit Sitz in Duisburg und Witten, jeweils inklusive umfassender arbeitsrechtlicher Restrukturierung

Schieder-Gruppe - Beratung der Insolvenzverwalter von Europas größtem Möbelhersteller bei der arbeitsrechtlichen Restrukturierung, Veräußerung und teilweise Stilllegung von Tochtergesellschaften

Allianz - AMOS SE im Rahmen des IT-Outsourcing der Desktop, Netz- und Telekommunikationsservices an die Fujitsu Services GmbH inklusive Mitarbeiterüberleitung

Veolia beim Erwerb des zweitgrößten deutschen Entsorgungsdienstleisters Sulo

QSC AG bei der Verschmelzung mit der Broadnet AG zum Zwecke der weiteren Integration von Broadnet

SCHRAMM MEYER KUHNKE
Partnerschaft von Rechtsanwälten
Caffamacherreihe 8
20355 Hamburg
T +49 (0)40 2788 537-0